Was macht eine Verbraucher-Immobilienfinanzierungsgesellschaft mit Ihrem Kredit?

Eine Immobilienfinanzierung für Verbraucher zu erhalten, kann eine entmutigende Aufgabe sein. Es braucht viel Zeit, um alle verfügbaren Optionen zu recherchieren, alle notwendigen Informationen zu sammeln und dann zu entscheiden, was für Ihre spezielle Situation das Richtige ist. Es gibt viele Dinge, die bei der Finanzierung von Konsumimmobilien zu berücksichtigen sind, wie z.B. Ihre Kreditwürdigkeit, Ihre Beschäftigungsgeschichte, Ihre Verschuldung, etwaige Mieteinnahmen oder Cashflow, die Sie haben, etwaige Investitionen, die Sie besitzen und natürlich Ihre eigenen persönlichen Umstände. Wenn Sie versuchen, einen Kredit für den Kauf eines Hauses oder die Refinanzierung eines bestehenden Hauses zu bekommen, müssen Sie auch überlegen, welche Art von Immobilie Sie kaufen möchten. Es gibt drei Arten von Immobilienfinanzierungen für Verbraucher, die Sie beantragen können: Mietoption, Vertragskauf und Zwangsvollstreckung.

Eine Leasing-Option ist ein Vertrag, den Sie mit einem Konsumentenkreditunternehmen abschließen. Die Vereinbarung sieht vor, dass Sie die Immobilie für einen bestimmten Zeitraum mieten, in der Regel zwischen einem und zwölf Monaten, und am Ende der Laufzeit müssen Sie die Immobilie entweder direkt kaufen oder haben die Option, sie zum aktuellen Marktwert zu erwerben. In den meisten Fällen erhalten Sie auf diese Weise einen besseren Zinssatz und eine bessere Zahlungsstruktur als bei einem Kredit oder einer Hypothek. Natürlich gibt es auch Nachteile, wie z.B. dass Sie Ihre Räumlichkeiten räumen müssen, wenn Sie vor dem Ende der Laufzeit des Kaufvertrags umziehen.

Ein Vertragskauf ist eine ziemlich einfache Vereinbarung. Sie unterschreiben einen Vertrag mit der Verbraucherdarlehensgesellschaft, um ihr Haus zu kaufen. Sie zahlen ihnen im Voraus das Geld für den Kauf des Hauses, das sie dann an Sie zurückzahlen. Sie zahlen den Darlehensbetrag plus einen bestimmten Prozentsatz des Verkaufspreises des Hauses. Der größte Nachteil dieser Art von Vereinbarung ist, dass sie normalerweise eine große Anzahlung beinhaltet, die von der Firma gehalten werden muss, bis Sie bereit sind, das Geschäft abzuschließen und das Geld zu erhalten.

Eine Zwangsvollstreckung ist einfach ein rechtliches Verfahren, bei dem ein Kreditgeber versucht, den ausstehenden Saldo eines Hauses, das sich in der Zwangsvollstreckung befindet, zurückzufordern. Der Prozess der Zwangsvollstreckung variiert je nachdem, wo Sie leben, aber im Allgemeinen können Sie die Immobilie in diesem Stadium nicht kaufen. Stattdessen wird das kreditgebende Unternehmen versuchen, die Immobilie bei einer Auktion oder auf anderem Wege zu verkaufen. Möglicherweise werden Sie sogar verfolgt, um die verbleibenden Schulden bei Ihnen einzutreiben. Sie müssen sich darüber im Klaren sein, dass Ihre Kreditwürdigkeit während dieser Zeit negativ beeinflusst wird. Es ist jedoch wichtig, dass Sie sich mit einer Schuldnerberatungsstelle beraten, um herauszufinden, welche Rechte Sie als Hausbesitzer während dieses Prozesses haben.

Wenn Sie sich für eine Vereinbarung mit einer Verbraucherfinanzierungsgesellschaft anstelle eines Kredits entscheiden, gibt es zusätzliche Risiken. Sie müssen sich darüber im Klaren sein, dass die meisten dieser Vereinbarungen mit Vorfälligkeits- oder Verzugsstrafen verbunden sind. Es kann schwierig sein, eine Genehmigung für diese Art von Verträgen zu erhalten. Darüber hinaus verlangen diese Unternehmen sehr hohe Gebühren für die Vermittlung dieser Art von Vereinbarungen.

Bevor Sie sich für eine Zusammenarbeit mit einem Immobilienfinanzierungsunternehmen entscheiden, sollten Sie Ihre Hausaufgaben machen. Vergleichen Sie mehrere Unternehmen und finden Sie heraus, wer die besten Bedingungen für Ihre Situation hat. Es gibt auch Verbraucherberatungsstellen, die Ihnen hilfreiche Informationen über diese Unternehmen geben können. Wichtig ist, dass Sie für die Inanspruchnahme ihrer Dienste eine Gebühr zahlen müssen, aber zumindest wissen Sie, dass das Unternehmen mit den für Sie geltenden Gesetzen und dem aktuellen Markt vertraut ist.

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *